Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Verkehrsgesellschaft der Stadt Velbert mbH

Tarifgebiet Velbert (55)

Hier finden Sie Informationen zu besonderen Gegebenheiten im Velberter ÖPNV-Tarif

Wo sind die Wabengrenzen?

Wabe 550

Letzte Haltestelle auf dem Weg nach

Ort / Ortsteil mit Linie/n Haltestelle
Heiligenhaus 774 Losenburg
  770, 771 Dalbecksbaum
Wülfrath 747 Hülsenbusch
Neviges / Tönisheide 649, 746 Schlagbaum
Langenberg / Nierenhof 747 Putschenholz
  OV6 Diakonissenhaus
  OV7, OV8 Stiefges
Essen 169, NE8 Grundscheidsweg

Wabe 552

Letzte Haltestelle auf dem Weg nach

Ort / Ortsteil mit Linie/n Haltestelle
Velbert Mitte OV6 Richrath, Reuter
  OV7, OV8 Pollen
Neviges / Tönisheide 637 Dronsberg
  647 Abzweig Kuhlendahl
Hattingen 634 Scharpenberg
  647 Zum Heinenberg
  331, T176 Kressenberg

Wabe 554

Letzte Haltestelle auf dem Weg nach

Ort / Ortsteil mit Linie/n Haltestelle
Langenberg / Nierenhof 637 Dronsberg
  647 Abzweig Kuhlendahl
Velbert / Mitte 649, 746 Schlagbaum
Wülfrath 746 Dieselstraße
Wuppertal 647, 649 Auf den Pöthen
  627, 637 Ibach

Kurzstrecke ab 01.06.2016

Ab 01.06.2016 wird die Reichweite des Kurzstreckentarifs neu festgelegt. Ab diesem Zeitpunkt ist die Reichweite der Kurzstrecke bei Bus und Straßenbahn auf maximal 3 Haltestellen beschränkt. Wegen der großen Haltestellenabstände der Schwebebahn umfasst die Kurzstrecke hier nur maximal zwei Haltestellenabstände.

 

 Grundsätzlich gilt:

- ein Umstieg mit Kurzstreckentickets ist nicht erlaubt

- die zeitliche Gültigkeit ist auf max. 20 Minuten begrenzt.

 

Auf den Buslinien ist die Reichweite der Kurzstrecke auf maximal drei Haltestellen beschränkt. Die Skizze verdeutlicht das Prinzip:

Schnellbusse fahren an bestimmten Haltestellen durch. Ob auf einem Schnellbus der Kurzstreckentarif gilt, orientiert sich daran, ob es Haltestellen einer parallelfahrenden Stadtbuslinie gibt.

 

Bei der Berechnung der Kurzstreckenreichweite zählt jede Haltestelle mit eigenem Haltestellennamen.

 

Ist die Anzahl der Haltestellen bei Hin- und Rückfahrt unterschiedlich, da die Linie auf Teilstrecken in beiden Fahrtrichtungen über unterschiedliche Straßenzüge verkehrt oder bestimmte Haltestellen nur in einer Fahrtrichtung vorhanden sind, kann dies dazu führen, dass die Hinfahrt zum Kurzstreckentarif und die Rückfahrt mit Preisstufe A berechnet wird (oder umgekehrt).

 

Weitere Informationen des VRR insbesondere zur VRR-/HandyTicket-App erhalten Sie hier.